Beziehungsstufe Eltern

Heute möchte ich etwas über unsere Beziehung schreiben die sich nach der Geburt von Maxi verändert hat. Bevor ich Schwanger geworden bin hörte ich schon öfter, dass das Liebesleben ein wenig darunter leidet und quasi nichts mehr so sein wird wie es mal war. Ich bin mit meinem Verlobten seit über 6 Jahren zusammen und wir haben auch immer alles zusammen gemacht. Wir sind sogar ab und zu allein ohne Freunde feiern gegangen und hatten riesen Spaß dabei. Auch gestritten haben wir uns mal öfter denn das gehört eben zu einer Beziehung dazu naja vielleicht nicht in so einem Maß wie bei uns da ich sehr temperamentvoll bin aber hey das hat uns nur noch stärker gemacht.

Seitdem unser kleiner Schatz auf der Welt ist vergeht die Zeit wahnsinnig schnell. Zeit. Das ist das richtige Wort! Wir Menschen sagen „…habe keine Zeit…“ doch die haben wir. Die nehmen wir uns nur nicht so oft für die Dinge die tatsächlich wichtig sind. Ich habe mich schon selber dabei erwischt wie ich diesen Satz ausspreche und als „Entschuldigung“ benutze. Man muss sich die Zeit nehmen. Für sich, für den Partner, Familie und Freunde. Die Zeit mit meinem Verlobten verbringe ich am liebsten einfach auf der Couch und mit einem guten Film während Maxi schläft. Doch auch Tagsüber wenn Maxi mal bei Oma ist verbringen wir die Zeit draußen und unternehmen was Schönes.

Was sehr sehr wichtig ist, ist das Reden. Reden miteinander, reden über Ängste und Probleme. Die Anfangszeit als frisch gebackene Eltern war nicht leicht. Wir haben gestritten denn ich wollte alles selbst entscheiden denn es ist ja mein Sohn. Ziemlich egoistisch ich weiß und irgendwann ist die Suppe übergekocht denn wir waren in einem Teufelskreis aus dem wir irgendwie nicht so gut rauskamen. Man hatte wenig Zweisamkeit was verständlich ist, wenn man ein Baby bekommen hat doch darüber haben wir uns nie zuvor richtig Gedanken gemacht. Die Schlaflosen Nächte machten uns das alles nicht leichter und ich hatte das Gefühl wir entfernen uns von einender und bekam Verlustängste. Irgendwann mal setzten wir uns zusammen und entwickelten einen Plan um herauszufinden wie wir wieder zueinander finden.

Unser Plan ist es bis heute gegenseitig unsere Stärken einzubringen und unsere Schwächen zu ergänzen. Z.B. Mein Freund hat kein Problem morgens früh mit unserem Spatz aufzustehen, wenn er nicht arbeitet da er sich tagsüber mit Maxi hinlegt was ich nicht kann da ich tagsüber nie müde bin bzw. einfach nicht schlafen kann. Dafür kümmere ich mich um den Haushalt den ich super gerne mache da ich mich dabei irgendwie entspanne. Natürlich gibt es auch heute noch das eine oder andere Mal Streit aber da wird eher über die Erziehungsmethoden diskutiert 😊.

Ich muss auch ganz ehrlich sagen, dass wir damals als Kinderloses Pärchen nicht so viele gemeinsamen Hobbys hatten was jetzt nicht der Fall ist denn jetzt haben wir unser gemeinsames „Projekt“ unser Baby! Wir sind eine Familie geworden und das hat uns noch mehr zusammengeschweißt. Damals gab es auch öfter mal eine Funkstille denn man kennt sich in und auswendig doch jetzt gibt es keine Redepause da man sich auf eine neue Art und Weise kennenlernt.

Man darf definitiv nicht vergessen: Wir sind nicht nur noch Eltern, sondern immer noch ein Liebespaar und eine Beziehung ist eben eine ewige Baustelle. Wir arbeiten täglich daran damit wir miteinander glücklich sind.

Ich kann euch auch super ein „Date Night“ empfehlen. Vielleich einmal im Monat zusammen nur zu zweit was Tolles zu unternehmen, ins Kino oder schick Essen gehen. Glaubt mir diese paar Stunden die ihr allein miteinander verbringt sind so viel Wert und die tun der Beziehung und euch beiden mit Sicherheit gut 😊.

 

COMMENTS (14)

    • dearingkinga

      Nur so kann man eine Beziehung meiner Meinung nach verbessern oder sogar retten ☺️ Von nichts kommt eben nichts 🙈.

      Pozdrawiam 🙋🏼

  1. annamax2215

    Liebe Kinga, das hast du so toll geschrieben das mir die Tränen kamen.
    Wir haben auch nen Maximilian und auch ich komme aus Polen und ich folge dir auf Insta so lange finde dich einfach toll mach weiter so und bleib so wie du bist ❤️😘 Anna

  2. @thisgirl

    Das hast du alles sehr gut auf den Punkt gebracht! Man ist eine super Mama aber man muss sich auch Zeit für sich und für den Partner finden! Genauso darf man seine Freunde nicht vergessen!❤

    • dearingkinga

      Wir Mamis sind eben die wahren Superhelden auch wenn es manchmal total anstrengend ist und wir null Bock auf irgendetwas haben 😅. Zeit für unsere Liebsten ist das wichtigste und das dürfen wir eben nicht vergessen.

  3. Sabrina

    Soo ein schöner Text und wirklich auf den Punkt
    Gebracht. Auch ohne Kind, hat man manchmal das Gefühl man nimmt sich zu wenig Zeit für den Partner oder sieht es als selbstverständlich, dass er da ist. Und ja, es ist tägliche Arbeit. Aber es lohnt sich.

    • dearingkinga

      Das mit selbstverständlich sehen kommt mir leider auch bekannt vor 🙈. Niemand hat gesagt, dass eine Beziehung leicht oder einfach ist. Doch ich denke, jeder von uns tut eben das Beste damit man miteinander glücklich und zufrieden ist 😌.

  4. Mira

    Ein sehr schöner Blog und wirklich gut geschrieben. Es ist wirklich nicht immer leicht alles unter einen Hut zu bekommen und der Satz: ich habe keine Zeit ist glaub ich bei uns allen des öfteren mal raus geplatzt.. 🙈
    Wir sind auch nur Menschen und merken erst wenn die kleinen da sind wie wenig Zeit man für sich oder seinen Partner hat neben dem Haushalt und der Arbeit. Schön zu hören das es bei anderen auch so ist und sich auch mal mehr anzicken 😁🙈

    • dearingkinga

      Du sagst es 😅. Manchmal fühle ich mich wie eine Hexe mit meinem rumzicken wobei es schon tatsächlich weniger geworden ist ☺️.

  5. Carina

    Liebe Kinga

    Da kann ich dir nur recht geben 🙂 seit unser Sohn auf der Welt ist, ist es sehr wichtig für mich/ uns einmal im monat ohne unseren Sohn zu sein.

    Viele verstehen mich/ uns nicht wie wir unser Kind „abschieben“ dass finde ich so eine harte unterstellung dass wir Ihn abschieden. Jede gesunde Beziehung braucht zweisamkeit und zeit als Paar und nicht nur als Eltern.
    So sind die Leute unterschiedlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.